in ,

Streit um griechische Bauruine

Es ist eine griechische Tragödie. Die Stadt München verkauft Griechenland sehr günstig ein Grundstück. Bedingung: es soll darauf eine griechische Schule errichtet werden. 17 Jahre, eine Finanzkrise und eine nahende griechische Staatspleite später ist der Bau immer noch nicht fertig. Dafür ist das Grundstück inzwischen das Fünffache wert. Und München sucht selbst händeringend Bauplatz für eigene Schulen. Jetzt will die Stadt das Grundstück zurück. Doch Griechenland will es nicht zurückgeben. Der Streit geht vor Gericht. Und solange nichts entschieden ist, steht der Bau still.

Vote jetzt!

0 points
Upvote Downvote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.