in

Die Feuerwehrdrohne von Aerones

Der lettische Schwerlastdrohnenhersteller Aerones Ltd. führte zusammen mit dem Feuerwehr- und Rettungsteam aus Aizkraukle ein Experiment durch, das die Welt noch nie zuvor gesehen hatte. In diesem Experiment wurde die Drohne „Aerones“ zur Bekämpfung möglicher Brandunfälle getestet. Die Ergebnisse zeigten, dass es in der Lage ist, Höhen zu erreichen, die über denen von Feuerwehrleitern liegen, während die Drohne auch an schwer zugänglichen und gefährlichen Stellen eingesetzt werden kann. 

Derzeit wiegen die Drohnen 55 kg bei einer Länge und Breite von 3 m. Mit 145 kg Hubkraft können sie je nach Wetterlage bis zu 30 min arbeiten. Der Batteriewechsel dauert 15 Minuten, während eine volle Ladung in ca. 90 Minuten erreicht werden kann. In naher Zukunft sind neue Tests geplant, um die Drohnen über Spezialkabel mit Strom zu versorgen.

Die Firma ist dabei, ein Patent für den Einsatz ihrer Drohne zum Löschen von Bränden in sehr großen Höhen zu erhalten. Es wird geschätzt, dass durch den Einsatz der mächtigen Drohne Höhen von 300 – 400 Metern für die Brandbekämpfung zugänglich sein werden.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

(Quelle: https://www.aerones.com)

Vote jetzt!

0 points
Upvote Downvote