Russischer Hersteller von Transportern baut Tetris ins Amaturenbrett ein

Die Russen haben ja bekanntlich eine ganz besondere Beziehung zu ihren Autos. Zumal auch auf Russlands Straßen ganz eigene Gesetze gelten, wie unzählige Dashcams im Internet beweisen. Aber neu ist, was dieser Hersteller in seinen Transporter eingebaut hat.

Quasi ein Easteregg (Osterei). So nennt man versteckte Programme in Programmen, die sich Entwickler zum Vergnügen eingebaut haben. Oftmals sind diese nur über bestimmte Tastenkombinationen zu aktivieren. Auch in dem Transporter vom Typ „GAZelle Next“ muss man so ein „Osterei“ über eine bestimmte Tastenkombination aktivieren. Dazu muss das Auto still stehen und der Gang im Leerlauf sein. Dann müssen folgende Kombinationen ausgeführt werden, um das Spiel zu aktivieren:

  • Zündung einschalten,
  • den Wagen anlassen,
  • dreimal rechts blinken,
  • zweimal Fernlicht aktivieren,
  • fünfmal Ein- und Auskuppeln,
  • den Motor auf 3000 Touren bringen
  • und schließlich den linken Instrumenten-Regler für ein paar Sekunden drehen.

Ursprünglich sollte das Spiel nur zur Qualitätskontrolle für den Bildschirm im Armaturenbrett dienen. Hat aber eindeutig das Zeug dazu ein Kult-Objekt zu werden. Vielleicht kann man ja auch schon bald in deutschen Autos nette kleine Eastereggs aktivieren. (Oder es gibt sogar schon welche.) Verwunderlich wäre das nicht, bedenkt man die Digitalisierung der letzten Jahre in der Autobranche.